logo Vegane Fitnessernährung

English

Artikelreihe

  1. Proteine kombinieren? Sinnvoll?
  2. PDCAAS-Methode

Unterstütze uns

PDCAAS-Methode

PDCAAS-Methode
Inhaltsverzeichnis
  1. Wie wird der PDCAAS-Wert ermittelt?
  2. PDCAAS-Werte
  3. Kombinationen

PDCAAS (Protein Digestibilty Corrected Amino Acid Score), bietet eine anerkannte Möglichkeit zur Beurteilung der Protein-Qualität. Die Bewertung setzt das Aminosäureprofil (Aminosäure-Konzentrationen) des Lebensmittels ins Verhältnis zur Verdaulichkeit der enthaltenen Aminosäuren und dem Aminosäurebedarf. Ursprünglich wurde diese Bewertung für unterernährte Kinder entwickelt 1. Sie findet jedoch auch teileweise im Sport ihre Berücksichtigung, da Kraftsportler wie Kinder in ihrer Wachstumsphase einen höheren Eiweißbedarf haben.

Wie wird der PDCAAS-Wert ermittelt?

Mit dieser Methode werden unterschiedlichste Lebensmittel mitereinander verglichen und ein Ranking aufgestellt. Der höchstmögliche Wert ist 1.00. Dieser ist nur möglich, wenn nach der Verdauung der Proteine auch 100% essentielle Aminosäuren an den Körper übergegangen sind. Im Gegensatz zur biologischen Wertigkeit gibt es bei einer Kombination auch keinen höheren Wert als 1.00, da der Index für Kinder entwickelt wurde und somit vollkommen ausreichend für die Ernährung ist.

PDCAAS-Werte

Nachfolgend ein paar ausgewählte pflanzliche Lebensmittel nach der PDCAAS-Methode 2 3 4 5:

Pflanzliches LebensmittelPDCAAS-Wert
Sojaprotein 1
Kichererbsen 0.78
Früchte  0.76
Gemüse 0.73
Erbsenprotein-Konzentrat 0.73
Hülsenfrüchte  0.70
Kidney-Bohnen 0.68
geschälte Hanfsamen 0.63-0.66
Getreide 0.59
Haferflocken 0.57
Erdnüsse 0.52
Hanfsamen 0.49-0.53
Erdnussmehl 0.52
Reis 0.47
Weizeneiweiß (Gluten) 0.25
Mandeln 0.23

Kombinationen

Durch die Kombination unterschiedlicher Lebensmittel ergeben sich vollständige Proteine nach PDCAAS-Methode:

  • Getreide und Gemüse
  • Getreide, Nüsse und Samen
  • Reis und Erbsen
  • Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen