logo Vegane Fitnessernährung

English

Verwandte Artikel


Unterstütze uns

Flohsamenschalen - Wundermittel gegen Verstopfung und Durchfall

Flohsamenschalen - Wundermittel gegen Verstopfung und Durchfall
Inhaltsverzeichnis
  1. Gesundheitliche Wirkungen / Anwendung
  2. Ballaststoffe
  3. Proteine
  4. Fettsäuren
  5. Wirkung als Abführmittel bei Verstopfung
  6. Gesunde Wirkungen durch sekundäre Pflanzenstoffe
  7. Flohsamenschalen gegen Darmkrebs
  8. Durchfall mit Flohsamenschalen behandeln
  9. Flohsamenschalen senken den Cholesterinspiegel
  10. Herzkreislauferkrankungen reduzieren
  11. Flohsamenschalen fördern gesunde Haut
  12. Diabetes
  13. Flohsamenschalen können beim Abnehmen hilfreich sein
  14. Sind Flohsamenschalen bei Parkinson-Symptomen hilfreich?
  15. Verträglichkeit
  16. Dosierung
  17. Hinweise und Verwendung

Flohsamenschalen stammen von der Pflanze Indischer Flohsamen (Plantago ovata). Die weißen Flohsamenschalen umgeben die Flohsamen mit ihrer membranartigen Struktur. Beim Mahlen der Samen werden sie den Flohsamen entnommen. Der Gewichtsanteil der Flohsamenschalen am Flohsamen macht etwa 25 bis 30% aus 1 2.

Indien ist der größte Produzent von Flohsamenschalen. Aus der Provinz Gujarat werden 75% der produzieren Schalen exportiert 3. Flohsamenschalen sind glutenfrei.

Gesundheitliche Wirkungen / Anwendung

Flohsamenschalen haben eine abführende Wirkung. Sie werden jedoch sowohl bei der Behandlung von Verstopfung, als auch bei Durchfall eingesetzt 4 5.

Weitere medizinische Wirkungen erzielen sie auch bei der Therapie von Diabetes, Krebs, Fettleibigkeithohem Cholesterinspiegel und bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa 6. Darüber hinaus könnten sie auch bei Hämorrhoiden hilfreich sein 7. Die Therapie sollte mind. einen Monat andauern.

Ihre positiven Wirkungen auf die Gesundheit entfalten sie in erster Linie durch ihren hohen Anteil an wasserlöslichen Ballaststoffen.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Pflanzenbestandteile, die der menschliche Körper nicht verdauen und aufnehmen kann. Im Allgemeinen werden Ballastoffe in zwei Gruppen aufgeteilt: wasserlösliche und Wasserunlösliche Ballaststoffe. Bei Flohsamenschalen machen die wasserlöslichen Ballaststoffe etwa 70% des Ballaststoff-Anteils aus 8.

Den Hauptbestandteil macht Psyllium aus, der auch als viskoser Ballaststoff beschrieben wird. Psyllium setzt sich aus Xylan, Arabinose, Rhamnose, Galactose und Galacturonsäure zusammen 9.

Psyllium besitzt die Fähigkeit, Wasser anzuziehen und zu binden, wodurch beim Kontakt der Samenhülle mit Wasser eine Gelschicht gebildet wird. Diese rührt daher, dass die Flohsamenschale den Samen vor dem Austrocken schützen soll. Zurückzuführen ist dies in erster Linie durch Arabinoxylan (besteht aus Xylan und Arabinose) 10.

Proteine

Flohsamenschalen weisen mit 2 g je 100 g geringe Mengen an Proteinen auf, die sich aus Aminosäuren zusammensetzen 11. Tryptophan ist hier mit etwa 0,25 g je 100 g die noch am häufigsten vorkommende Aminosäure 12.

Fettsäuren

Flohsamenschalten enthalten mit 2,85 g je 100 g sehr wenig Fett. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren machen davon 58,55% aus 13.

Wirkung als Abführmittel bei Verstopfung

Die Ballaststoffe erhöhen das Volumen des Stuhls, indem das Wasser anziehen und aufnehmen. Die Flohsamenschalen bestehen aus schleimbildenden Zellen 14
Kommen die Flohsamenschalen mit Wasser in Kontakt, schwellen sie an. Es bildet sich eine gelartige Masse, die beim Transport des Stuhls durch den Darm hilft 15. Dadurch wird die Peristaltik, also die wellenförmigen Muskelbewegungen im Darm, stimuliert 16.

Studienergebnisse mit 69 gesunden Freiwilligen zeigen, dass Flohsamenschalen bei Verstopfung helfen können. Der Einsatz der Schalen führte zu einem signifikanten Anstieg in der Anzahl der Toilettengänge und zu einer signifikanten Abnahme der Anstrengungen beim Stuhlgang 17.

Bei Patienten mit Verstopfung führten Flohsamenschalen zu einem höheren Prozentsatz an normal gut geformten Stuhl 18. Auch der Stuhl an sich war weniger fest als mit der Behandlung mit Abführmitteln.

Bei einer weiteren Studie steigerten 15 g Flohsamenschalen am Tag die Viskosität, die Feuchtigkeit sowie das Gewicht des Stuhls 19. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine Komponente der Ballaststoffe im Vergleich zu anderen wasserlöslichen Ballaststoffen nicht fermentiert wird. Sie identifizierten das aus den unfermentierten Ballaststoffen gebildete Gel als Gleitmittel, das zudem für einen festeren und feuchteren Stuhl im Vergleich zu gleichen Mengen an anderen Darm regulierenden Ballaststoff-Quellen verantwortlich ist.

Die Stuhlgang-Häufigkeit erhöhte sich signifikant bei Teilnehmern mit idiopathischer Verstopfung über den Studienzeitraum von acht Wochen 20. Die Patienten erhielten 5 g Flohsamenschalen am Tag. Die Teilnehmer berichteten auch über eine Verbesserung der Stuhl-Konsistenz und einer Verminderung der Schmerzen beim Stuhlgang. Die positiven Wirkungen bei Verstopfung führen die Wissenschaftler in erster Linie auf die Erleichterung beim Stuhlgang zurück.

Zudem scheinen Flohsamenschalen das Volumen des Stuhls effektiver zu erhöhen als andere abführende Ballaststoff-Quellen 21. Es wird angenommen, dass sich mit jedem aufgenommen Gramm an Flohsamenschalen das Gewicht des Stuhls um 5,9 bis 6,1 g erhöht 22 23. Im Vergleich dazu erhöhte sich die Masse des Stuhls mit Weizenkleie um 4,9 bis 5,4 g und mit Haferkleie um 3,4 bis 4,5 g je aufgenommenem Gramm 24.

Flohsamen-Ballaststoffe sind mit ihrer abführenden Wirkung teilweise sogar effektiver als so manch anderes Abführmittel (wie Docusat-Natrium) 25.

Gesunde Wirkungen durch sekundäre Pflanzenstoffe

Bei wissenschaftlichen Untersuchungen der Flohsamenschalen wurden insgesamt 10 verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe festgestellt 26. Sie enthalten hauptsächlich Polyphenole 27.

Flohsamenschalen enthalten Anteile an dem Bitterstoff Saponin, die die Samen vor dem Fraß durch Tiere schützen sollen 28. Auf die Gesundheit sollen sich die Saponine jedoch positiv auswirken. Sie bringen laut Untersuchungen Anti-Krebs-Aktivitäten und cholesterinsenkende Wirkungen mit 29.

Flohsamenschalen gegen Darmkrebs

Flohsamenschalen senken den Anteil der Gallensäuren signifikant 30. Fäkale Gallensäure wird sowohl mit Darmkrebs und höheren Serumcholesterinspiegeln verbunden. Mit dem Verzehr von Flohsamen wird im Übrigen eine Risiko-Verminderung von kolorektalen Tumoren, bedingt durch eine Eliminierung von Gallensäuren aus dem Stuhl, erreicht 31. Gallensäure wird für Absorption von Nahrungsfetten im Verdauungstrakt benötigt.

Andere Ergebnisse zeigen, dass Flohsamenschalen die Apoptose (Zellselbstmord) in kolorektalen Krebszellen auslösen können 32. Flohsamenschalen könnten laut Wissenschaftlern unterstützend bei der Therapie sein.

Möglicherweise vermindern Flohsamenschalen auch das Wiederauftreten von Darm-Adenomen (gutartiges Geschwulst) 33. Positive Effekte wurden vor allem bei Patienten mit einer hohen Kalzium-Aufnahme festgestellt.

Durchfall mit Flohsamenschalen behandeln

Die gesunden Flohsamenschalen helfen nicht nur bei Verstopfung, sondern können auch bei Durchfall hilfreich sein. Auf Grund ihrer Fähigkeit, hohe Mengen Wasser anzusammeln und zu halten, vergrößert sich die Viskosität
der Mahlzeit und die Stuhlmenge 34 35 36. Sie machen den Stuhl bei Durchfall durch ihre Gelbildung insgesamt fester und verlangsamen den Transport des Verdauungsbreis durch den Darm. Begünstigt wird dies möglicherweise auch durch die verzögerte Bildung von gasförmigen Fermentationsprodukten 37.

Flohsamenschalen senken den Cholesterinspiegel

In einer Studie wurden die cholesterinsenkenden Wirkungen von Flohsamenschalen zusammen mit einer Ernährungsberatung bei 340 Patienten mit milder bis moderater Hypercholesterinämie untersucht 38. Der Gesamt- und LDL-Cholesterinwert fielen. Während einer 8-wöchigen Periode verringerte sich der LDL-Wert mit 7 g Flohsamen am Tag um 0,42 mmol/l (8,7%) und bei der 12-wöchigen Behandlungsphase mit 10,5 g Flohsamen am Tag um 0,48 mmol/l (9,7%).
Über einen Zeitraum von sechs Wochen reduzierten sich die LDL-Werte insgesamt um 10,6 bis 13,2 % und die Gesamtcholesterin-Werte um 7,7 bis 8,9%. Die Flohsamenschalen waren insgesamt auch im Vergleich zum Placebo sehr wirksam und wurden gut vertragen. Auch bei anderen Patienten mit milder bis moderater Hypercholesterinämie verringerten sich die Cholesterinwerte 39. Gesamtcholesterin und LDL-Cholesterin fielen um 8,9% und 13,0% mit 2x 5,1 g Flohsamenschalen.

Bei einer anderen Studie wurden 15 g Flohsamenschalen am Tag über einen Zeitraum von sechs Wochen in eine normale Ernährung eingebaut 40. Der Gesamt- sowie LDL-Cholesterin-Wert verringerten sich. Hier blieben die HDL-Werte unverändert.

Mit einer Ernährung arm an gesättigten Fettsäuren und einer Nahrungsergänzung von 10,5 g Flohsamenschalen am Tag wurden positive Wirkungen auf die Lipid-Profile bei Männern mit chronischer ischämischer Herzkrankheit erzielt. Die Schalen erhöhten die Werte des gesunden HDL-Cholesterins um 6,7% und verminderten das Verhältnis von LDL zu HDL um bis zu 14,2%. Darüber hinaus konnte der Taillenumfang signifikant reduziert werden. Im Vergleich zu wasserunlöslichen Ballaststoffen erzielten die Flohsamenschalten mit ihren wasserlöslichen Ballaststoffen bessere Ergebnisse.

Über einen Zeitraum von acht Wochen verringerten bei 90 Probanden, die 14 g Flohsamenschalen am Tag einnahmen und sich arm an gesättigten Fettsäuren ernährten, die Cholesterinwert um 3,3% 41. Flohsamenschalen reduzierten zudem den systolischen Blutdruck.

Laut Studien werden bis zu 10,5 g Flohsamenschalen am Tag bei einer langfristigen Behandlung von leichter bis mittelschwerer Hypercholesterinämie gut vertragen 42 43.

Weitere Untersuchungsergebnisse zeigen ähnliche Cholesterin senkende Wirkungen 44 45 46 47 48 49 50 51.

Herzkreislauferkrankungen reduzieren

Die wasserlöslichen Ballaststoffe der Flohsamenschalen zeigten eine positive Wirkung bei der Verringerung von Indikatoren, die für Herzkreislauferkrankungen verantwortlich gemacht werden können. Bei der Durchführung der Studie erhielten Patienten mit leichter bis mäßiger Hypercholesterinämie entweder 14 g Flohsamenschalen oder ein Placebo mit der gleichen Menge über acht Wochen.
So konnten die Cholesterin-, Triglycerid- und Insulin-Werte im Verhältnis zum Placebo deutlich reduziert werden 52. Auch der systolische Blutdruck nahm ab.

Daher wird angenommen, dass Flohsamenschalen das Potenzial haben, das Risiko von koronaren Herzerkrankungen zu vermindern 53 54.

Bei Risikogruppen für das metabolische Syndrom verbesserten 6 g Flohsamenschalen-Ballaststoffe am Tag Fettverteilung und Fettprofil 55 56 57. Unter dem metabolischen Syndrom werden verschiedene Risikofaktoren wie Übergewicht, erhöhter Blutzuckerspiegel und erhöhter Bauchumfang zusammengefasst, die für Herz- und Kreislauferkrankungen verantwortlich gemacht werden können.

Flohsamenschalen fördern gesunde Haut

Flohsamenschalen stimulierten in Studien die Proliferation von normalen menschlichen Epithelzellen (Haut-Keratinozyten und Fibroblasten) 58. Unter Proliferation wird das Wachstum und Vermehrung von Gewebe verstanden. Keratinozyten sind Zellen der Oberhaut. Sie bilden als Hauptbestandteil der Hornhaut eine Schutzschicht für die Haut, die fortwährend erneuert wird. Fibroblasten sind Zellen im Bindegewebe. Dort tragen sie zum Erhalt und zur Regeneration des Bindegewebes bei.

Diabetes

Laut Studien sind auch Flohsamenschalen ein effektiver hypoglykämischer Wirkstoff 59 60. Mit hypoglykämischen Wirkstoffen kann eine Blutzucker senkende Wirkung erzielt werden.

Ähnliche Ergebnisse wurden auch bei einer anderen Studie erreicht. Zehn gesunden Freiwilligen wurden zum Frühstück Flohsamenschalen verabreicht 61. Die erzielte Wirkung war eine signifikante Reduzierung der Insulin-Konzentrationen (-36,1%). Zudem wurden auch die die Glucose-Werte um 11,1% verringert.

Andere Wissenschaftler untersuchten die Sicherheit und die Effektivität von Flohsamenschalen im Vergleich zu einem Placebo bei Männern mit Diabetes Typ 2 und einer milden bis moderaten Hypercholesterinämie 62. Je 5,1 g Flohsamenschalen oder des Placebos nahmen die Teilnehmer 2x täglich zusätzlich zum Frühstück und Abendbrot sowie 20 bis 30 Minuten vor den Mahlzeiten auf. Verbesserungen im Stoffwechsel zeigten die Teilnehmer in der Flohsamenschalen-Gruppe. Die Glucose-Werte fielen über den Tag verteilt um durchschnittlich 4,2% geringer aus – nach dem Essen 6,5%. Beim Placebo stiegen sie hingegen um 6,8% über den Tag und um 12,7% direkt nach der Mahlzeit. Das Körpergewicht verminderte sich um 1,8%. Ein Trend zur Gewichtsabnahme war jedoch nicht erkennbar. Die Flohsamenschalen wurden insgesamt gut vertragen.

Weitere Studien mit Diabetes-Patienten bestätigen die positiven Wirkungen von Flohsamenschalen auf die Blutzucker-Werte 63 64.

Die Verwendung von Flohsamenschalen für Diabetiker ist sicher und wird gut vertragen 65.

Flohsamenschalen können beim Abnehmen hilfreich sein

Mit einer Nahrungsergänzung von Flohsamen-Ballaststoffen wurde bei übergewichtigen Menschen eine signifikante Reduzierung des BMI über einen Zeitraum von sechs Monaten erreicht 66. Die Teilnehmer nahmen 3,5 g Flohsamenpulver g 20 min vor der Mahlzeit zu sich. Zudem reduzierten sich die systolischen und diastolischen Blutdruckwerte.

Sind Flohsamenschalen bei Parkinson-Symptomen hilfreich?

Mit der Verabreichung von Flohsamenschalen kam es zu einer gleichmäßigeren Aufnahme von Levodopa (L-Dopa) 67. Levodopa wird bei der Therapie von Parkinson-Symptomen eingesetzt. Die Schalen führten insgesamt zu stabileren und höheren Levodopa-Konzentrationen im Körper, wodurch die Parkinson-Patienten profitieren.

Verträglichkeit

Flohsamenschalen werden in den meisten Fällen gut vertragen. So sind Flohsamenschalen als Abführmittel bekömmlicher als manch anderes Abführmittel 68 69. Bei einer Studie, die die Gasentwicklung im Bauch mit betrachtet hat, kam es zu keiner Entstehung von Blähungen 70.

Bei einer 52-wöchigen Studie wurden die Nährstoffveränderungen sowie die biochemischen und hämatologischen Nebenwirkungen auf 93 gesunde Teilnehmer untersucht 71. Es gab kleine aber erwähnenswerten Veränderungen bei einigen Mineralstoff- und Vitaminspiegeln. Einige hämatologische und biochemische Parameter änderten sich im Verlauf der Studie. Allerdings war keine Änderung, bis auf möglicherweise reduzierte Vitamin-B12-Werte, klinisch signifikant. Insgesamt wurden 10,5 g Flohsamenschalen am Tag gut vertragen.

Dosierung

Damit Flohsamenschalen ihre Wirkung entfalten, sollten 2x täglich 5 bis 6 g aufgenommen werden. Kinder sollten eine geringere Menge verwenden.

Empfehlenswerte ist es mit einer geringen Menge zu beginnen und die Dosierung je nach Bekömmlichkeit und Wirkung von Tag zu Tag etwas zu steigern.

Hinweise und Verwendung

Die Flohsamenschalen sollten stets zusammen mit Wasser eingenommen werden. Ohne Flüssigkeit kann es dazu kommen, dass die Kehle oder Speiseröhre anschwillt 72. Dies könnte zum Ersticken führen. Nachteile könnten sich bei einer zu geringen Wasserzufuhr auch im Verdauungstrakt ergeben. Deshalb sollten die Flohsamenschalen stets in ein Glas Wasser gegeben, verrührt und dann getrunken werden. Flohsamenschalen sollte keinesfalls bei einem Darmverschluss oder bei Darmkrämpfen eingenommen werden.

Allergische Reaktionen sind ebenfalls möglich – siehe Flohsamen.

Flohsamenschalen können zum Andicken verwendet werden. Die Ballaststoffe ziehen das Wasser an und binden es (hydrophil) 73. Es entsteht eine klares, farbloses, schleimiges Gel. Dadurch erhöht entsprechend das Volumen.

Sie werden auch als Zutat von Backwaren und bei der Produktion von Eiscreme verwendet 74.

Flohsamenschalen sind trocken zu lagern.

Erhältlich sind sie im Übrigen auch in gemahlener Form.